Benutzerspezifische Werkzeuge

This is SunRain Plone Theme
Sie sind hier: Startseite / - / Bibliothek A-Z / Literarisches Rätsel: Januar bis März 2018

Literarisches Rätsel: Januar bis März 2018

„Habe keine Angst“


Diese Worte sind zu lesen auf dem Panzer der steinernen Schildkröte, die das Grab von Michael Ende auf dem Münchner Friedhof bewacht. Zweifellos hat der Schriftsteller eine besondere Vorliebe für Schildkröten gehabt. In seinem Bilderbuch „Tranquilla Trampel­treu“ macht er eine „beharrliche Schildkröte“ zur Titelheldin, aber auch in fast allen seiner anderen Bücher gehört eine Schildkröte zum Figurenpersonal. Kennen Sie die im Folgenden beschriebenen Tiere beim Namen?

 

  1. Im Roman „Die unendliche Geschichte“ tritt eine uralte Schildkröte auf: Sie lebt in den Sümpfen der Traurigkeit und ist so groß, dass man sie leicht mit einem Berg verwechselt. Von ihr erfährt der Held Atréju, wie Phantásien vor dem Nichts gerettet werden kann.
  2. Eine halbe Stunde kann die Schildkröte von Meister Hora, dem Hüter der Zeit und der Stundenblumen, in „Momo“ in die Zukunft schauen – ohne diese ändern zu können. Wenn sie etwas mitzuteilen hat, erscheint eine schwach leuchtende Schrift auf ihrem Panzer.

  3. Von einer Schildkröte mit menschlichem Kopf wird in „Jim Knopf und die Wilde 13“ er­zählt: Der sog. Schildnöck lebt in der Unterwasserstadt Jamballa und liebt die Tochter des Meerkönigs Lormoral. Um sie heiraten zu dürfen, muss er eine schwierige Aufgabe lösen.

________________________________

Wer dieses Rätsel löst, kann einen tollen Preis gewinnen. Unter den richtigen Einsendungen werden jedes Quartal drei Gutscheine für die Jahresgebühr und drei Freikarten für Veranstaltungen der Stadtbibliothek Reutlingen verlost. Geben Sie Ihre Lösung bis zum 7. April 2018 an der Information im 1. OG ab oder schreiben Sie uns: Stadtbibliothek Reutlingen, Veranstaltungen und Ausstellungen, Spendhausstraße 2, 72764 Reutlingen. Oder besuchen Sie unsere Website: www.stadtbibliothek-reutlingen.de.

Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre Adresse an! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden mit dem nächsten Literarischen Rätsel bekannt gegeben und bekommen den Preis zugesandt. Mitarbeiter und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Nur vollständige und richtige Lösungen werden zur Verlosung zugelassen. Pro Person wird nur eine Einsendung berücksichtigt

Die Lösung des Literarischen Rätsels Oktober bis Dezember 2017 lautete: Christoph Martin Wieland.

Gewonnen haben: Barbara Federmann-Pischulti, Susanne Göbel, Ursula Gröger-Börmann, Marianne Ott-Holzmann, Christa Schmid, Nomi Sonntag.

Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre Adresse an:
  Listen to audio for this captcha