Benutzerspezifische Werkzeuge

This is SunRain Plone Theme
Sie sind hier: Startseite / - / Veranstaltungen / Julian Letsche: Gefährliche Walz

Julian Letsche: Gefährliche Walz

Reutlinger Buchpremiere
Julian Letsche: Gefährliche Walz

© privat

Wann 05.10.2017
von 19:30 bis 22:00
Wo Erdgeschoss
Termin übernehmen vCal
iCal

Der neue Roman „Gefährliche Walz“ setzt die Geschichte um den Handwerksgesellen Hannes Fritz, die Julian Letsche in seinen Romanen „Auf der Walz“ (2011) und „Mit Stock und Hut“ (2013) erzählt hat, fort: In Amsterdam kam Hannes gerade nochmal mit dem Leben davon und macht sich auf in den Süden, um in Freiburg seinen geheimnisvollen Onkel, den Freiheitskämpfer Jos Fritz zu treffen. Von dort aus verschlägt es ihn zunächst nach Basel, später nach Montbéliard, wo er am Hofe des geflüchteten Herzogs Ulrich eine gefährliche Rolle übernimmt. Nur mit viel Glück kann er fliehen und besucht am Vierwaldstätter See die Eltern seines Schweizer Kameraden. Bei den Eidgenossen sieht er zum ersten Mal, wie ein Volk in Freiheit leben kann. Dort trifft er auch den bedeutenden Reformator Ulrich Zwingli und wird mit dessen Ideen bekannt. Mit diesen Erfahrungen geht er nach Memmingen, wo zu dieser Zeit revolutionäre Umtriebe herrschen. Der Bauernkrieg bricht aus, und Hannes ist plötzlich mittendrin.

Julian Letsche, 1961 in Undingen bei Reutlingen geboren, ging nach seiner Ausbildung zum Zimmermann und der Gesellenprüfung auf die Walz. Er arbeitete u.a. in Frankreich, England, Schweiz und in verschiedenen Gegenden Deutschlands. Sein Weg führte ihn auch in die USA und nach Neuseeland, wo er als Zimmermann beschäftigt war. Wieder in der Heimat absolvierte er die Meisterprüfung. Seit 1991 ist er als Zimmermannmeister selbstständig. Mit vier Freunden eröffnete er eine Musik- und Kulturkneipe. Inspiriert durch die verschiedenen Bands, die dort auftraten, gründete er zusammen mit mehreren Mitmusikern die Irish Folk Band „Lads go Buskin".

 

Musik: Lads go Buskin und Mitglieder des Genkinger Posaunenchors

Im Anschluss Empfang

 

Eintritt: 5,00 €; ermäßigt 3,00 €

Kartenvorverkauf und -reservierung: Musikbibliothek, Telefon 07121 303-2847

abgelegt unter: